• Dr. med. Ziad Atassi

Arztbesuche für geflüchtete Personen aus der Ukraine

08.03.2022 Ärztegesellschaft Zürich:

Flüchtende aus der Ukraine können im Kanton Zürich regulär eine ärztliche Versorgung wahrnehmen.

Für sie wird erstmals der „Vorübergehende Schutz“ gemäss Art. 4 AsylG angewandt. Dieser Status wird Flüchtlingen aus der Ukraine rasch und unkompliziert vergeben. Damit erhalten sie automatisch das Recht auf eine medizinische Versorgung, welche den behandelnden Ärzten vergütet wird. In diesem Zusammenhang spielt es keine Rolle, wie die Flüchtlinge aus der Ukraine in die Schweiz gelangen.

Somit können diese Personen regulär einen Termin zur ärztlichen Konsultation in einer Arztpraxis vereinbaren. Die Kosten werden übernommen. Ärzte bekommen ihre Leistungen regulär vergütet.



47 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen