top of page
  • Samira Zulliger

Neujahrsvorsatz 2023: Abnehmen

Ziele, die auf Sie persönlich abgestimmt sind, motivieren Sie im Prozess der Gewichtsreduktion. Ziele halten Sie auf Kurs. Sie geben Ihnen die Möglichkeit, Ihren eigenen Fortschritt zu überprüfen. Um ein Ziel messbar zu machen, bietet sich die SMART-Methode an.


bei einer SMARTen Zielsetzung geht es nicht darum, Ihre Ziele möglichst schnell zu erreichen - es geht darum, sie so zu formulieren, dass sie besser planbar werden.


“Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jeder, der ohne Ziel umherirrt” - Lessing


Ein gesunder Weg zur dauerhaften Gewichtsreduktion ergibt sich aus ernährungstherapeutischer Sicht bei einem monatlichen Gewichtsverlust von 1-2 kg. Ein übermässiger Gewichtsverlust innerhalb kurzer Zeit ist dagegen weder nachhaltig noch empfehlenswert.


Ihr Antrieb, Ihre Motivation und Ihre Ziele sind etwas sehr Persönliches - denn sie bauen auf Ihren individuellen Werten auf und lösen ganz besondere Gefühle in Ihnen aus.


Um Ihr Ziel zu erreichen, ist es sehr hilfreich, Ihre ganz persönlichen Beweggründe gut zu kennen. Warum möchten Sie abnehmen? was wäre dann anders? warum genau JETZT?


Stellen Sie Ihr Ziel SMART UM:

S (spezifisch) → was ist konkret ihr Ziel?

M (messbar) → wie wollen Sie Ihren Erfolg überprüfen?

A (attraktiv) → wie bringt Sie Ihr Ziel weiter? ist Ihnen Ihr Ziel wirklich wichtig?

R (realistisch) → wie realistisch ist Ihr Ziel?

T (terminiert) → wann wollen Sie den Erfolg Ihres Zieles überprüfen?



Wenn Sie Ihr nächstes geplantes Zwischenziel einmal nicht erreichen sollten, machen Sie sich keine Vorwürfe: Sie wären die erste Person, die noch nie einen Rückschlag eingesteckt hat. Es ist völlig normal, ein gesetztes Ziel auch mal nicht erreichen.

Rückschläge können sehr hilfreich sein! Wenn wir uns die Zeit nehmen innezuhalten und zu reflektieren, warum der Plan nicht aufging, dann können wir uns die Konsequenzen für unseren nächsten Schritt ziehen.







Falls Sie in Ihrer Analyse (warum es nicht geklappt hat) herausfinden, dass Sie effektiv etwas tun können, planen Sie den nächsten Schritt: Was können Sie in Zukunft anders machen? Wer oder was könnte Sie bei der Erreichung des nächsten Schritts unterstützen?


Die Ernährungsberatung von Oviva unterstützt Sie gerne dabei, Ihr persönliches Ziel zu erreichen. Erkundigen Sie sich beim Arzt für eine ärztliche Verordnung, um die Kosten über die Grundversicherung übernehmen zu lassen.




7 Ansichten0 Kommentare
bottom of page